Kran umgestürzt

Einsätze zusammen mit dem Technischen Hilfswerk, dem THW, sind für die Feuerwehr Pullach eher selten. Zwei an einem Tag die absolute Ausnahme. Heute am 20.10.2017 war es soweit. 
Erst wurde die Feuerwehr Pullach um 09:21 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Baierbrunn, der Berufsfeuerwehr München und dem THW nach Baierbrunn zu einem umgekippten LKW alarmiert. Entgegen der ersten Meldung war niemand unter dem LKW eingeklemmt, so dass wir die Einsatzstelle wenig später wieder verlassen konnten. 
Kurz nach 15 Uhr war der zweite Einsatz. Ein Baukran war auf einer Baustelle umgefallen und lag nun quer über der Straße und auf einem gegenüber stehenden Haus. Zum Glück war niemand verletzt, so dass lediglich Sachschaden zu beklagen war. 
Die Bergung des Krans gestaltete sich ungemein schwieriger. Zusammen mit dem THW wurde beraten wie der Kran so geborgen werden kann, dass keine weiteren Schäden entstehen. Letztlich wurde die eigentliche Bergung einer Fachfirma aufgetragen. Das THW unterstützte die Firma dabei und leuchtete die Einsatzstelle aus. Die Feuerwehr Pullach sperrte die Straße und unerstütze die Bergung u.a. mit der Drehleiter.

Justus Würthner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit