Neue Drehleitermaschinisten ausgebildet

In einem einwöchigen Lehrgang wurden Anfang Mai fünf neue Drehleitermaschinisten für die Feuerwehr Pullach ausgebildet. Ein Team der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried bildete sie, gemeinsam mit weiteren Teilnehmern der Feuerwehren Garching, Oberschleißheim, Planegg und Unterschleißheim, aus. In der Regel finden derartige Lehrgänge an den Staatlichen Feuerwehrschulen statt. Vorteil eines Kurses, der vor Ort (wie in diesem Fall in Ober- und Unterschleißheim) stattfindet, ist, dass die Feuerwehrleute mit ihrem jeweiligen Fahrzeug üben. An den Feuerwehrschulen werden in der Regel andere Fahrzeugtypen verwendet, so dass danach noch eine aufwendige Einweisung auf die jeweils bei der eigenen Feuerwehr vorhandene Drehleiter erfolgen müsste.

Inhalt des Lehrgangs waren sowohl ein Theorieblock, als auch diverse praktische Übungen. Neben verschiedensten Anleiteraufgaben, dem Üben mit Zubehörteilen wie der Krankentragenhalterung oder dem Wasserwerfer und der Bewältigung technischer Störungen waren unter anderem auch eine Übung in den Abendstunden, um die Besonderheiten des Vorgehens bei Dunkelheit zu erlernen, Bestandteil des Kurses.

Mit Florian Gschoßmann, Martin Kastner, Benno Schroeder, Stephanie Westenthanner und Steffen Zoschke stehen der Pullacher Feuerwehr nun fünf weitere gut ausgebildete Drehleitermaschinisten zur Verfügung.

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit