Ehrungen beim Kreisfeuerwehrtag

Beim Kreisfeuerwehrtag am Freitag letzter Woche präsentierte die Feuerwehr Pullach ihre Neuanschaffung, das Tanklöschfahrzeug TLF 4000, den Feuerwehren des Landkreises. Im Rahmen des offiziellen Teils der Veranstaltung ehrten Kreisbrandinspektor Erwin Ettl und Landrätin Johanna Rumschöttel drei Pullacher Feuerwehrmänner für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft: Eberhard Mälz, Wolfgang Orthofer und Goran Popov erhielten das Staatliche Ehrenzeichen für 25 Jahre Feuerwehrdienst.

Am vergangenen Dienstag absolvierten die Pullacher Feuerwehrleute bei der zweiten gemeinsamen Übung des Jahres 2014 ein zweigeteiltes Programm: Zunächst stellte Harald Stoiber, stellvertretender Kommandant, im Lehrsaal das Vorgehen bei Arbeiten im Bereich von Gleisanlagen der Deutschen Bahn und die Besonderheiten dieser Einsätze vor. Zwischenzeitlich hatte Zugführer Hermann Popp in der Fahrzeughalle sämtliche Gerätschaften, die im Zusammenhang mit Hilfeleistungseinsätzen im Gleisbereich benötigt werden, zusammengestellt und präsentierte diese den Übungsteilnehmern im Anschluss. Die Feuerwehr Pullach verfügt über Sonderausrüstung für diese Zwecke wie eine Garnitur zur Bahnerdung oder einen speziellen Hebesatz für die Fahrzeuge der Bayerischen Oberlandbahn. Daher werden die Einsatzkräfte im gesamten Bereich der S-Bahn-Strecke S7 von Großhesselohe bis Ebenhausen sowie im Bereich der Bahnstrecke über die Großhesseloher Brücke alarmiert.

Derzeit weisen die von der Firma Rosenbauer geschulten Multiplikatoren die Maschinisten der Pullacher Feuerwehr auf das neue Tanklöschfahrzeug ein. In der nächsten Ausgabe des Isaranzeigers erscheint eine ausführliche Vorstellung des Fahrzeugs, ebenso finden Sie ab Mitte nächster Woche eine Beschreibung und zahlreiche Fotos auf unserer Website.

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Ausrüstung zur Hilfeleistung im Gleisbereich