Hochzeit von Kommandant Andreas Brandl

Eine erfreuliche Aufgabe erfüllten 35 aktive und passive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pullach am vergangenen Samstag: Sie gratulierten Andreas Brandl, seit über fünf Jahren Kommandant der Wehr, und seiner Frau Stefanie zur Hochzeit. Eine Abordnung hatte das Brautpaar bereits am Vorabend auf- oder besser gesagt heimgesucht, um den Polterabend zu feiern und ihren Kommandanten bei den ihm dort gestellten Aufgaben – unter anderem die Beseitigung der Porzellanreste, die sich in seiner Einfahrt fanden, mithilfe eines Besens, wobei es sich um ein sonst für einen Kommandanten im Feuerwehrdienst eher unbekanntes Werkzeug handelt – zu unterstützen. Am nächsten Tag war es dann natürlich Ehrensache, bei der kirchlichen Hochzeit das traditionelle Feuerwehrspalier zu bilden. Im Anschluss an den Gottesdienst in der Pullacher Heilig-Geist-Kirche überbrachten Ehrenkommandant und Vorstand Josef Rauscher und sein Stellvertreter, Altbürgermeister Jürgen Westenthanner, dem frisch getrauten Paar die Glückwünsche der Kameraden und übergaben einen Blumenstrauß sowie ein kleines Geschenk. Und noch ein weiteres Highlight hatte die Feuerwehr dem glücklichen Paar zu bieten: Die Anfahrt zur kirchlichen Trauung und die anschließende Weiterfahrt zur Feier unternahmen Andreas und Stefanie Brandl im feuerwehreigenen Oldtimer, dem 61 Jahre alten Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Pullach, chauffiert durch Brandmeister Peter Wolff.

Auch auf diesem Wege noch einmal die besten Wünsche der Feuerwehrkameradinnen- und Kameraden!

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit