Neuer 14/1 in Dienst gestellt

Am vergangenen Freitag konnte die Feuerwehr Pullach  erfreulicherweise ein neues Fahrzeug in Dienst stellen. Die 1. Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund übergab die Schlüssel nach der Abnahme beim Hersteller an Kommandant Harald Stoiber und seinen Stellvertreter Thomas Maranelli.
Es handelt sich dabei um einen Mannschaftstransportwagen (MTW), den die Firma Glück aus Gräfelfing auf einem Mercedes Sprinter aufbaute. Der neue MTW dient in erster Linie dem Transport von Feuerwehrleuten zu Einsätzen, Übungen und überörtlichen Ausbildungsveranstaltungen. Aufgrund des variablen Einbaus im Kofferraum können aber bei Einsätzen auch einige Gerätschaften zugeladen werden. Dadurch kann das Fahrzeug beispielsweise im Unwetterfall selbstständig kleinere Einsätze abarbeiten. Zusätzlich kann der MTW dank entsprechender technischer Voraussetzungen (mehrere Digitalfunkgeräte mit Sprechstelle im Mannschaftsraum) den Einsatzleitwagen im Falle eines Ausfalls zeitweise ersetzen.
Das Vorgängerfahrzeug, ein bereits 16 Jahre alter Mercedes Sprinter, wurde schon vor einigen Wochen an die Feuerwehr Furth bei Landshut verkauft.
Der neue MTW ist das erste von drei Fahrzeugen, die in diesem Jahr in Dienst gestellt werden. Im dritten Quartal wird der neue Einsatzleitwagen ausgeliefert, im viertel Quartal dann ein Ersatz für das im letzten Jahr außer Dienst gestellte Tragkraftspritzenfahrzeug.

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit