Erste praktische Übung absolviert

 Die erste gemeinsame Übung unter freiem Himmel fand am gestrigen Dienstag statt. Angenommen wurde ein Brand im Obergeschoss des Feuerwehrhauses, der von außen bekämpft werden sollte. Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer direkt, indem sie über den Übungsturm oder tragbare Leitern vorgingen. Zusätzlich kam vom Korb der Drehleiter aus ein Wasserwerfer zum Einsatz. Auch der wasserbetriebene Überdrucklüfter wurde in Stellung gebracht. Neben der unmittelbaren Brandbekämpfung waren vor allem der zügige Aufbau einer sicheren Wasserversorgung für alle eingesetzten Rohre, die Organisation des Atemschutzeinsatzes inklusive Überwachung der Trupps und die Logistik im Hintergrund Lernziel der Übung.  

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit