Personenrettung über die Drehleiter

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr Pullach um 11:55 Uhr in die Beethovenstraße gerufen. Dort war eine Person in ihrer Wohnung im 2. Stock gestürzt und hatte starke Schmerzen, die eine Behandlung durch das Notarzt-Team Großhadern erforderlich machten. Bereits durch die ersteintreffende RTW-Besatzung wurde die Feuerwehr zur Tragehilfe angefordert. In Anbetracht der unklaren Verletzungen und der beengten räumlichen Situation sah man von einem Abtransport durch das Treppenhaus ab und brachte stattdessen die Drehleiter in Stellung. Mithilfe der Krankentragenhalterung wurde die Patientin sicher und schonend zu Boden gebracht und anschließend durch den Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. 

  

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit