Internationaler Besuch bei der Feuerwehr


In der vergangenen Woche waren 20 Kinder und Jugendliche aus der ukrainischen Partnerstadt Baryschiwka in Pullach zu Besuch. Traditionell gestaltet die Feuerwehr den Samstagvormittag, was den Reaktionen der Teilnehmer zufolge in jedem Jahr wieder auf großes Interesse stößt und mit viel Freude angenommen wird.
Der Tag beginnt mit einer Führung durch das Feuerwehrhaus, bei der auch die verschiedenen Fahrzeuge gezeigt werden. Anschließend teilen sich die jungen Gäste auf die bereits vorbereiteten Feuerwehrfahrzeuge auf und erleben bereits das erste Highlight: Eine Fahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen an die Isar. Dort beginnt der Hauptteil des Programms, auch in diesem Jahr wieder bei hervorragendem Wetter.


Die Feuerwehrleute haben über die Jahre ein Programm entwickelt, das die Teilnehmer immer wieder aufs Neue begeistert. Die Kinder können eine Schlauchbootfahrt auf dem Isarkanal unternehmen, im Korb der Drehleiter die Aussicht über das Isartal genießen und mit dem Wenderohr Wasser verspritzen oder "Löschübungen" mit dem Wasserwerfer und Feuerwehrschläuchen machen – das macht allen jungen Gästen, egal ob Mädchen oder Buben, viel Spaß.
Anschließend kehren die Feuerwehrleute mit den Kindern ins Feuerwehrhaus zurück, wo die Küchenmannschaft bereits Pommes frites, Grillfleisch, Würstl und Getränke vorbereitet hat. Das gemeinsame Essen und das anschließende Gruppenfoto beenden diesen Teil des Ferienprogramms für die Kinder aus Baryschiwka.

Zudem hatten einige Pullacher Feuerwehrleute am gleichen Tag die Gelegenheit, ihre Spanischkenntnisse aufzufrischen. Die Partnerfeuerwehr der Gemeinde Unterhaching, auf der Insel Teneriffa beheimatet, besuchte das Gerätehaus Pullach. Neben einer Führung durch das Haus und der Präsentation der verschiedenen Fahrzeuge stand eine Übung in der gasbefeuerten Brandsimulationsanlage auf dem Plan. Die spanischen Feuerwehrkameraden konnten hier unter Anleitung der Pullacher Ausbilder bestimmte Fertigkeiten im Bereich der Brandbekämpfung erlernen und üben. Auch sie zeigten sich angesichts der modernen Technik im Gerätehaus der Feuerwehr Pullach sehr begeistert.
Sollten Sie auch einmal das Gerätehaus, die Feuerwehrfahrzeuge oder die Brandsimulationsanlage besichtigen wollen, so freuen wir uns auf Ihren Besuch beim Tag der offenen Tür am 27. Juli ab 11 Uhr!


Moritz Lochmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit