Angebranntes Essen - eine Person verletzt

 

Nachbarn stellten am späten Donnerstagabend Brandgeruch aus einer Wohnung in der Schubertstraße fest. Sie verständigten die Feuerwehr, die wenige Minuten später mit einem kompletten Löschzug vor Ort war. Bei der Erkundung stellte der Einsatzleiter fest, dass in der Küche der Erdgeschosswohnung Essen angebrannt war und sich eine verletzte Person in der Wohnung befand. Nachdem der Atemschutztrupp sich über ein Fenster Zutritt zur Wohnung verschafft hatte, verbrachte er die Bewohnerin nach draußen und schaltete den Herd ab. Die verletzte Wohnungsinhaberin wurde von einer Rettungswagenbesatzung des BRK versorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert, die Feuerwehr rückte wenig später nach der Belüftung der Räumlichkeiten wieder ab. In diesem Fall machte sich die Aufmerksamkeit der Nachbarn einmal mehr bezahlt: Ohne den Notruf des Nachbarn und das darauf folgende Eingreifen der Feuerwehr wäre wenig später mit einer Brandausbreitung zu rechnen gewesen.

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit