Erhebliche Schäden durch Blitzschlag

Am Montagabend schlug gegen 18:30 ein Blitz in einen Baum in der Goethestraße ein. Die Feuerwehr Pullach wurde, zunächst gemeinsam mit der Feuerwehr Grünwald, zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte kein Brand festgestellt werden, jedoch bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Zerstörung: Ein großer Baum wurde durch den Blitzeinschlag komplett zerstört und beschädigte zwei Häuser und die dazugehörigen Gärten erheblich. Splitter des Baumes waren noch mehrere Straßenzüge von der Einsatzstelle entfernt aufzufinden. Die Kräfte aus Grünwald wurden auf der Anfahrt abbestellt, die Feuerwehr Pullach begann unterdessen mit der Beseitigung der Schäden. Dazu musste bei zwei Häuser das Dach provisorisch mit Planen gedeckt werden. In einem weiteren Gebäude in der Nachbarschaft platzten aufgrund des Blitzeinschlags Stromleitungen aus den Wänden und lagen offen, hier schaltete die Feuerwehr das Gebäude stromlos. Die Arbeiten dauerten etwa zwei Stunden, insgesamt waren 35 Feuerwehrleute an fünf verschiedenen Einsatzstellen tätig.

 

Moritz Lochmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit