Einsatzübung "Betriebsunfall"

Das Einsatzstichwort zur heutigen Übung lautete "Betriebsunfall". Vor Ort angekommen stellte sich die Lage allerdings weitaus komplizierter dar. Folgendes Szenario galt es abzuarbeiten: 
Eine PKW-Lenkerin verwechselte wohl das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr dabei auf eine Garageneinfahrt zu. Hierbei überfuhr sie einen dort arbeitenden Hausmeister, der gerade mit einem Gasbrenner Unkraut vernichtete, und ein Kind. Der Einsatzleiter entschied, zuerst den in der Garage eingeschlossenen Hausmeister zu befreien, da dieser durch den Brandrauch am wenigsten Überlebenschance gehabt hätte, zeitgleich wurde der durch den Gasbrenner verursachte Brand abgelöscht. Als nächstes wurde das überfahrene Kind unter dem Pkw befreit. Als letztes wurde die Pkw-Lenkerin, die anhand der Symptome eine Wirbelsäulenverletzung erlitten hatte, achsengerecht befreit. Ebenso schonend befreit wurde ihre kleine Beifahrerin.

Thomas Maranelli

stelv. Kommandant